Verbesserte Tordämmung durch thermische Trennung

04.02.2021

Eine optimale Isolierung am Tor ist die Grundvoraussetzung für nachhaltige Energieeffizienz an Verladesystemen und Toren. Die Lösung für eine verbesserte Tordämmung lautet thermische Trennung. Aber was genau bedeutet das?

Der Fokus am Tor liegt auf der Energieeffizienz

Angesichts stetig steigender Anforderungen an die Wärmedämmung und eines stärkeren Fokus auf Nachhaltigkeit im Unternehmen werden wirksame und langfristige Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz ein immer wichtiger Punkt. Dies gilt natürlich für die moderne Gebäudegestaltung ebenso wie auch für eine erfolgreiche Geschäftsentwicklung. Denn nur mit zukunftsfähig konstruierten Gebäude steht einer positiven Unternehmensentwicklung nichts mehr im Weg, um auch in den kommenden Jahren noch energieeffizient arbeiten zu können.

Beim Thema Energieeffizienz und Nachhaltigkeit von Gebäuden spielt besonders die effektive Dämmung von Gebäuden eine entscheidende Rolle. Denn gerade im Bereich der Dämmung Ihrer Gebäude weisen viele Betriebe Schwachstellen an Eingängen und Zugängen auf, die für eine optimale Energieeffizienz natürlich behoben werden müssen. Diese strukturellen Schwachstellen, die besonders an älteren Gebäuden und Anlagen zu finden sind, werden auch als Wärme- oder Kältebrücken bezeichnet. An diesen Übergangsbereichen findet ein ungewollter Luftaustausch statt und Energie kann verloren gehen. Kältebrücken finden sich in vielen Bereichen der Industrie, unabhängig von der Bausubstanz bei Beton-, Metall- oder Holzrahmengebäuden, und sie stellen auch ein häufiges Problem für ungedämmte Industrietore und Eingangslösungen dar. Denn Toröffnungen sind gewissermaßen natürliche Schwachstellen im Gebäude, da auch gut gedämmte Wände hier zwangsläufig unterbrochen werden müssen, um einen Zugang zum Gebäude zu ermöglichen.

Da eine vollkommene thermische Trennung zwischen Gebäudeinnerem und dem Außenbereich oft nicht praktikabel oder umsetzbar ist, werden als Kompromiss die Kältebrücken auf ein akzeptables Maß reduziert. Eine Möglichkeit, dies effektiv umzusetzen ist die Optimierung der Tordämmung. Dabei wird schon bei der Konstruktion eines Tores eine thermische Trennung bedacht, um die spätere Kältebrücke so gering wie möglich zu halten. Und genau das hat ASSA ABLOY bei seinen Sektionaltoren in die Tat umgesetzt.

Kältebrücken reduzieren mit thermischer Trennung

Die thermische Trennung ist das genaue Gegenteil einer Kältebrücke und in ihrer Funktionsweise relativ einfach. Um die thermische Trennung für eine verbesserte Tordämmung zu nutzen, unterteilen wir bei gedämmten Sektionaltoren beispielsweise den Aluminiumrahmen in zwei getrennte Innen- und Außenbereiche, indem wir zwischen diesen Teilen ein Element mit geringer Wärmeleitfähigkeit platzieren.

So wird dem Wärmeverlust eine thermische Barriere entgegen gestellt, die einen Energiefluss zwischen der Toraußen- und Innenseite verhindert. Durch diese Technik reduziert sich der Wärmedurchgang, kühlt beispielsweise die Außenseite des Tores im Winter durch Minusgrade ab, wirkt sich das durch die thermische Barriere nicht unmittelbar auf die Innenseite des Tores aus. Die Innenseite des Tores kühlt also nicht durch eine direkte Weitergabe der Temperatur im gleichen Maße ab, wie die Außenseite. Eine Tordämmung mit thermischer Trennung senkt durch den geringeren Energieverlust auch Kosten und minimiert zudem drastisch die Kondenswasserbildung an der Innenseite – ein wesentlicher Aspekt für Geschäfte, die auf Durchsicht von außen angewiesen sind, wie beispielsweise Autohändler oder Werkstätten. Ein beschlagenes Schaufenster z. B. lockt schließlich auch keine Kunden an

Optimale Torlösungen mit thermisch getrennten Profilen

Gerade in den Wintermonaten rückt die Bedeutung einer guten Dämmung durch den Temperaturunterschied von Innen- und Außenbereich besonders in den Fokus. Aber auch in den Sommermonaten kann sich der Temperaturaustausch bei großer Hitze negativ auf das Gebäudeinnere auswirken, wenn zum Beispiel eine Kühlkette aufrechterhalten werden muss. Daher hat ASSA ABLOY vor kurzem das Sortiment um zwei neue Sektionaltore erweitert. Beide Modelle bieten das hohe Qualitätsniveau, das Sie von ASSA ABLOY Produkten erwarten, jetzt aber zusätzlich mit verbesserter Dämmung und einer integrierten thermischen Trennung.

Diese Lösung mit thermischer Trennung reduziert nicht nur die regelmäßigen Wärmeverluste und unerwünschte Kosten aufgrund unzureichender Dämmung am Tor, sondern unterstützt auch zukunftsorientierte Unternehmen, die auf eine nachhaltigere, energieeffizientere Zukunft hinarbeiten.

Lesen Sie mehr zu Toren mit thermisch getrennten Profilen