Können Automatiktüren zu Einsparungen beim Energieverbrauch beitragen?

23.09.2020

In fast jeder Fußgängerzone können Sie die sogenannte „Philosophie der offenen Tür“ beobachten. Einzelhändler lassen ihre Türen gern offen stehen, da sie vermuten, dass ein offener und barrierefreier Eingang auf Kunden anziehender wirkt.

Doch während eine offene Tür sich vielleicht positiv im Umsatz niederzuschlagen vermag, erhöht sie zugleich auch die Energiekosten. Denn die Geschäfte müssen ihren Energieverbrauch enorm steigern, um eine angenehme Raumtemperatur trotz offener Tür, durch die warme Luft gleich wieder entweicht, aufrechterhalten zu können.

Die Studie zu automatischen Türen

Eine aktuelle Studie im Auftrag des niederländischen Wirtschaftsministeriums hat die potenziellen Energie- und Kosteneinsparungen untersucht, die Geschäfte durch den Einbau von Automatiktüren erzielen könnten. Ebenso wurde nach dem Effekt solcher Türen auf das Kundenverhalten gefragt. Eine Apotheke in Amsterdam wurde als Standort für die Studie ausgewählt. Dort wurde der Energieverbrauch zuerst mit einer herkömmlichen manuellen Tür und dann mit einer Automatiktür mit Luftschleier getestet.

Einsparungen beim Energieverbrauch: 43 %

Die Studie erfasste den Energieverbrauch auf der Grundlage der installierten Gas- und Strommesser des Versorgungsunternehmens sowie zahlreicher temporärer Messgeräte. Nach dem Einbau der neuen Automatiktür wurde festgestellt, dass die Apotheke dadurch rund 43 % des Energieverbrauchs für die Heizung einsparen konnte. Warum? Weil sich eine Automatiktür nur öffnet, wenn sie gebraucht wird. Der Luftschleier verhindert zusätzlich die unerwünschte Entstehung von Zugluft. Merkmale wie Isolierglas und Türdichtungen tragen außerdem zur hohen Effizienz der automatischen Schiebetür bei.  

Kundenverhalten: unverändert

In der Studie konnten keine negativen Effekte auf das Kundenverhalten festgestellt werden. Die Besucherzahl war mit dem neuen Automatikeingang nicht signifikant geringer und auch die Umsätze wurden nicht beeinträchtigt. Im Gegenteil: Der neue Eingang wurde sowohl von Kunden als auch von Angestellten gleichermaßen positiv aufgenommen. Das Einkaufserlebnis sowie das Arbeitsumfeld wurden durch die Reduzierung der Abgase, der Zugluft und des Lärms von der Straße deutlich verbessert.

Die Studie belegt deutlich die Vorteile, die ein Einzelhändler mit einer Automatiktür erzielen kann. Vor allem die Möglichkeit, den Energieverbrauch zu senken und Geld zu sparen, ohne dabei Kunden zu verlieren, ist wichtig. Vielleicht ist es an der Zeit, die „Philosophie der offenen Tür“ durch die „Philosophie der Schiebetür“ zu ersetzen.

Lesen Sie hier mehr zu diesem Thema